So war der erste Designers Market by blickfang!


Designshopping auf Kölner Art

Nur schauen, nicht kaufen? Das Prinzip galt erstmals nicht mehr für die gesamte imm cologne, denn der Designers Market by blickfang lud vom 20. bis 22. Januar 2017 erstmals zum Designshopping. Mit 60 individuellen Produkt- statt großflächiger Wohnraum-Inszenierungen war der Designers Market in Halle 1 die drei Publikumstage hindurch ein lebendiger und geschäftiger Anlaufpunkt. Zudem erweiterte die kuratierte Mischung von Möbel, Mode, und Schmuck das klassische imm-Spektrum um neue Facetten.

blickfang-Geschäftsführerin Jennifer Reaves sagt: „Wer so viel Inspiration auf einem Fleck findet wie auf der imm cologne, der brennt darauf, sie zu Hause gleich umzusetzen. Unser Designers Market hat eine Lücke geschlossen, ohne das Originalkonzept der imm zu verfälschen. Das Publikum hat uns mit ebenso offenen Armen empfangen wie die Projektverantwortlichen der imm – die ich hier übrigens auch schon shoppen gesehen habe!“ Auch die Durchmischung von Möbel, Mode und Schmuck kam gut an: Das Wiener Modelabel Roee etwa fand bei seinem ersten Köln-Auftritt  zahlreiche neue Kundinnen, und das Label Bergnerschmidt, das aus Beton Schmuck und Wohnaccessoires fertigt, gehörte sogar zu den imm-Favoriten der bekannten Interiorbloggerin Holly Becker von decor8. „Unterm Strich war unser erster Designers Market in jeder Hinsicht ein Erfolg – darum haben wir schon vor Ort Gespräche aufgenommen, wie wir das Konzept im nächsten Jahr fortsetzen können“, sagt blickfang-Geschäftsführerin Jennifer Reaves. Denn eines ist sicher: Köln ist hungrig nach gutem Design.