Interviews Behind the scenes  | 

Wenn Mutter und Tochter zusammen ein Business gründen

Wir stellen Ihnen eines unserer starken Mutter-Tochter Labels vor: Mum&Co.

Für sie war die Entscheidung gemeinsam ihren Traum von einem eigenen Label goldrichtig. Inspiriert vom Muttertag sind wir in die Welten von Mutter-Tochter-Unternehmen getaucht und haben bei Mum & Co nachgefragt welche Herausforderungen der Arbeitsalltag eines Familienbusinesses mit sich bringt.

Die Töchter waren sprachlos, als sie ihnen ihr fertiges Ergebnis präsentierte.

Die Geschichte hinter Mum&Co ist kurz. Eines Tages wurde Kasia Bielska von einer ihrer zwei Töchter um Hilfe gebeten – sie suchte einen perfekten Lederrucksack, aber fand keinen, der ihren Ansprüchen entsprach. Die Mutter setzte sich also nach Feierabend hin und fing an zu zeichnen, zu recherchieren, verglich Lederstücke, Fäden, Schnüre und Gurte. Sie holte heimlich, als die Familie nicht im Haus war, ihre alte Nähmaschine, die auf dem Dachboden versteckt war. Mit viel Herzblut und der angeborenen Aufmerksamkeit bis ins kleinste Detail tauchte die Mutter das beruhigende Rumpeln der Maschine ein und fing an zu nähen.
Die Töchter waren sprachlos, als sie ihnen ihr fertiges Ergebnis präsentierte. Mama, die wahrscheinlich in ihren wildesten Träumen nicht erwartet hat, dass ihre Bemühungen einen solchen Eindruck hinterlassen, lächelte nur bescheiden. Da war es also. Der erste Rucksack! Schnell kam der zweite. Die ganze Familie half mit - Mama, Papa, die Töchter, sogar ihre Hunde schnüffelten an dem neuen Ledertaschen - eine wundervolle Zusammenarbeit eines Familienunternehmens!

Was ist Mum & Co und wer steckt dahinter?

 

"Mum & Co ist ein Familienunternehmen - Mutter, Töchter, Freunde – und auch unsere geliebten Haustiere."

Was sind die besonderen Herausforderungen eines Mutter-Tochter-Unternehmens?

"Die Herausforderung besteht darin, ein Gleichgewicht zwischen Beruf und Privatleben herzustellen. Zwischen subjektiv und objektiv sein. Es ist nicht einfach, über Fehler zu sprechen und die Fehler zu nennen. Den Erfolg aber miteinander zu teilen, ist mächtiger und wichtiger als alles andere."

Wie ist es, so eng zusammenzuarbeiten? Wie ergänzt ihr euch gegenseitig?

"Die Arbeit mit der eigenen Familie ist in erster Linie intuitiv. Es ist, wie wenn man gemeinsam kocht: Jeder kennt seinen Platz, seine Fähigkeiten, seine Aufgaben. Unsere Mutter hat wunderbare handwerkliche Fähigkeiten, sie hat immer Kostüme für uns genäht, als wir Kinder waren. Was mich betrifft - ich war immer "in-house" Designer. Mein Schwager war immer derjenige, der nach einer Pizza ruft, deshalb ist er heute wahrscheinlich Geschäftsführer :)"

Woher kommen die Inspirationen für eure neuen Designs?

"Wie heißt es so schön: Die Notwendigkeit ist die Mutter der Erfindung. Ich entwerfe die Taschen für mich selbst, für meine Freunde. Ich trage sehr oft einen Laptop und eine Kamera ins Studio, weil ich als Fotogrfain arbeite. und deshalb finden unsere Kunden in unserem geräumigen Rucksack 1 eine Laptoptasche. Ich bin gerade fasziniert von Messingschmuck und deshalb gibt es in unserer neuen Kollektion Messingelemente. Ich liebe Vintage-Accessoires und lasse mich sehr oft von den Details einiger seltener Fundstücke inspirieren. Immer wenn ich mich hinsetze, um neue Designs zu zeichnen, frage ich mich immer, welche Art von Tasche ich morgen tragen möchte."

Wie sollten sich die Frauen, die eure Taschen tragen, fühlen?

"Komfortabel, aber schick."

Welchen Rat gibst du einem Mutter-Tochter-Duo, das ein Unternehmen gründen will?

"Redet über eure Erwartungen, Visionen und auch Ängste. Redet, redet, redet, redet."

Wie geht Ihr mit der Tatsache um, dass Ihr in der Freizeit auch Geschäftspartner seid?

"Es ist eine große Herausforderung. Aber du musst nur lernen, wie du dich ausbalancieren kannst und versuchen, deine Arbeit in deinem Atelier zu lassen und umgekehrt: Deine inneren Angelegenheiten bei dir zu lassen, wenn du zur Arbeit gehst. Obwohl ich nicht glaube, dass es durchaus möglich ist, ist das in der Tat die Schönheit dieser Art von Arbeit.... Stellt euch vor, wie cool das ist, einen Mitarbeiter zu haben, der dein wahrer Freund ist, deine Schwachstellen kennt, ohne dass du etwas erklären musst und der dein Lieblingsessen kennt.... :)"

Verwandte Nachrichten

Landscape
Mai 2019

Mamas gründen und designen

Wer hat schon das Glück und kann sagen, dass es Teil der Arbeit ist, Zeit mit seinen Kindern zu verbringen? Die Gründerinnen Ursula von „Zaunkönig“ und Maria von „Filomi“ geben uns einen Einblick in die Hintergrundgeschichten ihrer Labels, von der ersten Ideen – inspiriert von ihren Kindern – über die Gründung bis zum fertigen Produkt.  

Landscape
März 2019

Goldmarlen X burggrafburggraf

Drei aufstrebende Designerinnen aus Stuttgart und was passiert, wenn Accessoires und Schmuck aufeinandertreffen.

Bleiben Sie in Kontakt mit uns

Abonnieren Sie unseren

Newsletter

Alle 14 Tage erhalten Sie Inspirationen, Trends und Neuentdeckungen aus der Designszene. Mit jedem Newsletter verlosen wir außerdem 3 x 2 Freitickets für eine blickfang Ihrer Wahl.

Wie häufig möchten Sie von uns lesen?
Welche Plattformen interessieren Sie?
Verteiler
Kategorie
Bewerben Sie sich

Werden Sie Aussteller

Sie gestalten einzigartige Möbel, Mode oder Schmuck abseits des Massenmarktes? Sie produzieren in Eigenverantwortung und suchen den richtigen Absatzmarkt? Dann sind Sie hier richtig.

Als Aussteller bewerben

Unsere Inhalte präsentieren sich am besten im Hochformat.
Bitte drehe dein mobiles Gerät.