Design Awards bei der blickfang

Design ist mehr als nur die äußere Form eines Produktes. Gutes Design und gute Gestaltung überzeugen durch eine leichte Handhabe, eine hohe Funktionalität und durch Umweltverträglichkeit.

Design Award Gewinner bei der blickfang

Design ist mehr als nur die äußere Form eines Produktes. Gutes Design und gute Gestaltung überzeugen durch eine leichte Handhabe, eine hohe Funktionalität und durch Umweltverträglichkeit. Und durch eine ansprechende äußere Form.

Letztendlich müssen Sie entscheiden, welches Produktdesign für Sie das richtige ist. Orientierung schaffen daher häufig Preise und Awards. Auf der blickfang vergibt zum Beispiel eine Jury für jeden Standort den blickfang Designpreis in den Kategorien Mode und Schmuck oder Möbel und Wohnaccessoires. Auch außerhalb unseres blickfang-Kosmos sind unsere Aussteller und Designer erfolgreich und preisgekrönt.

Einige Preise und blickfang-Preisträger stellen wir Ihnen heute vor.

German Design Award

Mitte Februar war es wieder soweit und der Deutsche Rat für Formgebung verlieh den German Design Award. Der German Design Award zählt zu den anerkanntesten Design-Wettbewerben weltweit. Er zeichnet innovative Produkte und Projekte, ihre Hersteller und Gestalter aus, die in der deutschen und internationalen Designlandschaft wegweisend sind.

Unter den Preisträgern waren auch die beiden Gewinner des blickfang Nachwuchs-Wettbewerbs Future Forward. Moritz Bannach hat für seinen Tisch Abbondio den Award in der Kategorie „Excellent Product Design Furniture“ erhalten. Die Jurybegründung: „Der Tisch besticht mit perfekten Proportionen und einem originellen Spiel mit Farbflächen, wodurch er fast wie ein Kunstobjekt wirkt. Ein schöner Design-Entwurf von einem noch jungen Label, das mit seiner Hommage an das legendäre Memphis Design eine starke Arbeit abgeliefert hat.“

 

Kevin Gerstmeier überzeugte in derselben Kategorie mit seinem Produkt Chair Mahu. In der Gesamtheit seiner Erscheinung ist der Stuhl ein Blickfang und möchte mit allen Sinnen erfahren werden. Die Jury sagt dazu: „Der vom natürlichen Wachstum von Bäumen inspirierte und toll umgesetzte Entwurf besticht mit einer eigenen Ästhetik, die ihn unverwechselbar macht. Sehr schön gelöst. Persönlich können Sie sich bei der blickfang Stuttgart von seinen Objekten überzeugen.“

Sich als Möbeldesigner an den höchst anspruchsvollen Werkstoff Porzellan zu wagen, gleicht einem Experiment mit ungewissem Ausgang. Doch das Wagnis hat sich gelohnt.

Der Beistelltisch PLISAGO unsere blickfang-Kuratoren Eva Marguerre und Marcel Besauzeigt das Poetische, das Sinnliche von Porzellan und spielt gleichzeitig mit textiler Weichheit. Das Spannungsspiel aus Material und Form wurde unter anderem mit einer generativen Software erstellt – Parameter, Algorithmen und Zufall erzeugen ein Wechselspiel aus Geradlinigkeit und Asymmetrie. Die Herstellung in einem Stück verlangt wegen der Größe und dem Design ein besonderes Know-how.

Das Stuttgarter Unternehmen stellt zum ersten Mal bei der blickfang Stuttgart 2019 aus

„Mit dem Entwurf eines formschönen Podests für persönliche Sammler- oder Lieblingsstücke gelang eine harmonische, elegante Einheit. Ein so schöner wie poetischer Designansatz, der formal ansprechend und dabei auch sehr hochwertig umgesetzt wurde“ ist sich die Jury bei Siegelwerk Manufaktur einig. Das Stuttgarter Unternehmen stellt zum ersten Mal bei der blickfang Stuttgart 2019 aus. Sie haben sich in der immer schneller werdenden Zeit den Moment zum Thema ihrer Kollektion gemacht. Unter dem Titel »Built to inspire« haben sie eine Möbellinie entworfen, die das Möbel zur Bühne werden lässt – eine Bühne, die die individuelle Leidenschaft jedes Einzelnen ins Rampenlicht stellt – eine Bühne für Objekte, die uns inspirieren. Ihre Entwürfe veranschaulichen, wie hochwertige Materialien und technische Designobjekte interagieren können und wie sie sich gestalterisch ergänzen.

Der gebürtige Däne und Designer Lasse Bent Bochmann Sundgaard ist mit seiner Werkstatt MADE BY BENT in Hamburg zuhause. Und fertigt Kleinmöbel in vollendet dänischer Design-Tradition: Klar, reduziert und mit hyggeliger und gemütlicher Ausstrahlung. 2018 erhielt er den German Design Award in der Rubrik „Excellent Product Design Bicycles and E-Bikes“ für den Fahrradhalter GREN.

Die fast seidig wirkende Oberfläche charakterisiert dieses einzigartige Design. Daher war sich die Jury auch einig: „Gren präsentiert sich schlicht und puristisch und wirkt gerade deshalb so hochwertig. Ein schönes Design, das sich dezent zurücknimmt und das darin eingehängte Fahrrad nur umso mehr zur Geltung bringt.“ Der Name GREN bedeutet übrigens Ast auf Dänisch.

Interior Innovation Award

Ein weiterer Preis, den der Deutschen Rat für Formgebung vergibt, ist der Interior Innovation Award. Er gehört weltweit zu den am höchsten angesehenen Designpreisen der Einrichtungsbranche und wurde im Jahr 2002 von der imm cologne initiiert, die auch ideeller Träger des Wettbewerbs ist. Der Interior Innovation Award bewertet innovative Spitzenleistungen in allen Produktbereichen der Branche.

2014 erhielt das Label joval von Jonas Schroeder den begehrten „Award Interior Innovation Award 2014 - Best of Best“ für sein Regalsystem REBAR. REBAR ist ein klassisch-modernes Regalsystem, das mit einer innovativen Konstruktionstechnik aus einer Vielzahl von Massivholzleisten bester Sortierung und samtweich geschliffener Oberfläche angefertigt wird. Dank der Faltbarkeit lässt sich REBAR mit Leichtigkeit innerhalb von wenigen Minuten auf- und abbauen und mit der im Lieferumfang enthaltenen einschiebbaren Regalrückwand individuell gestalten.

Red Dot Design Award

Der Red Dot Design Award ist ein vom Design Zentrum Nordrhein Westfalen e. V. ausgeschriebener Designwettbewerb, bei dem der Red Dot, ein roter Punkt, verliehen wird. Der Red Dot Design Award wird von einer Jury an die Arbeiten verliehen, die eine herausragende Qualität haben. Die Arbeiten werden für mindestens ein Jahr im Red Dot Design Museum in Essen ausgestellt. Die Auszeichnungen werden für die Bereiche Product Design, Communication Design und Design Concept vergeben. In unserem blickfang-Onlineshop trägt das ein oder andere Produkt ebenfalls die begehrte Auszeichnung.

Die Designerin Laura Jungmann und der Glasmacher Cornelius Réer erschaffen aus dem Wert- und Werkstoff Glas mit Hand und Hingabe exklusiven Einzelstücke. Aus dem Einen wird das Andere, aus Profanem wird Exklusives, aus ausgemusterter Massenware werden individuelle Einzelstücke – das ist ihre Philosophie. Ihre Glaskollektion SAMESAME zeigt, dass nichts so bleiben muss, wie es ist.

Mehr als drei Milliarden Mal wurde die klassische deutsche Mineralwasserflasche mit dem genoppten Hals seit 1969 produziert. Ausgezeichnet mit dem Red Dot Designaward 2016 gehört die Brunnenflasche zu Kollektion SAMESAME, einer Serie formveränderter, industrieller Glasobjekte aus dem Alltag. Seinen Anfang nahm das Upcycling-Projekt in der mehrfach prämierten Diplomarbeit von Laura Jungmann. Daraus entstand die Zusammenarbeit mit Cornelius Réer, bei der ausgemusterte Glasflaschen ästhetisch und funktional zu hochwertigen wie individuellen Einzelstücken aufgewertet werden.

Das interdisziplinär orientierte Designbüro Mizko legt den Fokus auf Produktdesign, eingerahmt von visueller Kommunikation, Marketing, Grafik-, Interior- und Storedesign. Die Arbeiten des 2012 gegründeten Labels wurden bereits mehrfach ausgezeichnet – etwa mit dem Designpreis der blickfang Basel, dem “iF concept design award” und dem “red dot award“.

Der von Bergkristallen inspirierte, polygonale KARAT wurde 2014 mit dem Red Dot Award für Produktdesign ausgezeichnet. Der Kerzenständer trägt zum Thema festlicher Beleuchtung neue Facetten bei und besteht aus drei Elementen, die man neben- oder aufeinander anordnen kann.

Die Früchteschale La Vague wurde 2013 mit dem red dot award für Produktdesign prämiert und wird in kleiner Serie aus Streckmetall in der Schweiz gefertigt. Streckmetall entsteht durch materialverlustfreie und parallel oder versetzt angebrachte Schnitte in die gleichzeitig streckend verformte Oberfläche, bei La Vague pulverbeschichtetes Stahlblech.

European Product Design Award

 

Der European Product Design Award zeichnet unter Einreichungen aus aller Welt die besten Entwürfe aus, mit dem Ziel die Anerkennung von herausragendem Produktdesign europaweit und global zu stärken. Die Gewinner des Jahres 2017 wurden am 12. April im EU Parlament bekanntgegeben. Jannis Ellenberger, der auf der blickfang Hamburg 2019 ausstellte, erhielt für sein Bett Nordic Space in der Kategorie Home Interior Products / Bedroom Furniture den European Product Design Award Gold. Seine Entwürfe werden bereits seit Jahren mit weiteren hochkarätigen Preisen wie dem iF Product Design Award ausgezeichnet.

Verwandte Nachrichten

Landscape
Februar 2019

Die Trendfarbe 2019 - Living Coral

Entdecken Sie die Trend-Farbe für das Jahr 2019: Living Coral weckt Frühlingsgefühle und setzt kontrastreiche Akzente in Haus und Kleiderschrank!

Landscape
November 2018

SHIBUI gewinnt Future Forward Award

An der blickfang in Zürich stellte der zweite Gewinner des blickfang Nachwuchswettbewerbs Future Forward seine aktuellen Produkte aus.

Bleiben Sie in Kontakt mit uns

Abonnieren Sie unseren

Newsletter

Alle 14 Tage erhalten Sie Inspirationen, Trends und Neuentdeckungen aus der Designszene. Mit jedem Newsletter verlosen wir außerdem 3 x 2 Freitickets für eine blickfang Ihrer Wahl.

Wie häufig möchten Sie von uns lesen?
Welche Plattformen interessieren Sie?
Verteiler
Kategorie
Bewerben Sie sich

Werden Sie Aussteller

Sie gestalten einzigartige Möbel, Mode oder Schmuck abseits des Massenmarktes? Sie produzieren in Eigenverantwortung und suchen den richtigen Absatzmarkt? Dann sind Sie hier richtig.

Als Aussteller bewerben

Unsere Inhalte präsentieren sich am besten im Hochformat.
Bitte drehe dein mobiles Gerät.