Kongresshaus Zürich

21 | 22 | 23 November 2014

 

 

Kinderbetreuung

 

mom2mom bietet mit freundlicher Unterstützung von Snowflake während und auf der blickfang Zürich täglich zwischen 11 und 18 Uhr professionelle Betreuung für Kinder von 3 bis 8 Jahren an. Die Ausstattung erfolgt durch Snowflake Kindermöbel und Franz Carl Weber.

 

Bei der Arbeit an den Bounce Chairs bemerkte die gebürtige Schweizerin zudem, dass Leute, die probeweise Platz nahmen, spontan miteinander zu reden anfingen. Diese Beobachtung war auch Thema beim blickfang Designworkshop: „Ursprünglich habe ich die Bounce-Chairs als Produkt für zuhause gedacht, aber vielleicht könnte man sie auch vergrößern und an Orten wie Cafés oder Messe-Empfangsbereichen einsetzen, also dort, wo viele Menschen zusammenkommen“, sagt Véronique. Und noch eins nahm sie aus dem Feedback der Workshopmentoren mit: Die Produktion durch große Firmen ist nicht der einzige Weg in den Markt. Darum wagt Véronique den Schritt in die Eigenproduktion – und auf der blickfang Zürich wird es ihre Stuhlfamilie zum ersten Mal zu kaufen geben.

Also verpasst nicht die Chance, auf der blickfang Zürich am 21 | 22 |23 November Probe zu sitzen – und zu den allerersten zu gehören, die einen Bounce Chair ihr Eigen nennen.

 

Sit down, let's talk!

 

Manche Produkte besitzen die Fähigkeit, Menschen zusammenzubringen. Die Bounce-Chairs der in Eindhoven ansässigen Designerin Véronique Baer gehören dazu: Sie sind mit weichem Schaum gepolstert und passen sich exakt dem Körper des Sitzenden an. Wenn er wieder aufsteht, springen sie n die ursprüngliche Form zurück. „Die besondere Polsterung macht die Bounce-Chairs superbequem“, erzählt Véronique, „aber vor allem überraschen sie und machen Spaß zu benutzen.“

 

Zudem wächst Annas Kreativität über den Stoff hinaus auf die Straße. Mit Street Art und Graffitikunst zeigt die junge Ungarin, was sie mit ihrem offenen Blick auf das Leben einfängt. Auch ihr Markenzeichen ist typisch russisch: die traditionelle Figur der Matroska.

Wer sich auch verlieben will, findet Ju Ninelles Kollektion bei der blickfang Zürich vom 21 | 22 | 23 November.

 

Liebe zur russischen Tracht und Streetwear

 

Kann man Gegensätze wie Trachten und Streetwear vermischen? Anna Julia Gyenge hat das mit ihrem Label Ju Ninelle geschafft und einen einzigartigen Stil hervorgebracht, der Cooles und Kulturelles verbindet ohne, dass der Träger verkleidet wirkt. Die Designerin inspiriert die russischen Kultur und die Novelle „Erste Liebe” von Turgenyev. Liebe auf den ersten Blick ist es dann auch, wenn man die Kollektionen mit detailverliebten Winterkleider oder reduzierter, urbaner Sommermode sieht.

Zum Seitenanfang