Liederhalle Stuttgart

20 | 21 | 22 März 2015

 

Obwohl es keine leichte AUfgabe ist, unter mehr als 200 Designern die besten auszumachen, zeigten sich Mara Veigel, „Shopping“-Redakteurin vom Stuttgartmagazin Lift und Eva Steidl, Einkäuferin des Designhändlers Magazin, der Aufgabe vollauf gewachsen. „Beim gemeinsamen Juryrundgang hat sich schnell gezeigt, dass wir bei den selben Ständen langsamer werden“, sagt Eva Steidel. Und so fiel auch die Entscheidung letztlich in absoluter Einigkeit: Der MINI Designpreis „Möbel & Produkt“ geht an das Schweizer Möbel- und Wohnaccessoirelabel Arno Wolf, den MINI Designpreis „Mode & Schmuck“ gewinnt Thierfelder Manufaktur. Ihre Gemeinsamkeit: Der bedingungslose Glaube an Qualität und das Potential kleinserieller handwerklicher Fertigung.

 

Die Sieger des MINI Designpreis auf der blickfang Stuttgart

 

Alle blickfang-Aussteller sind handverlesen – doch auch unter ihnen gibt es feinste Unterschiede in Ästhetik, Fertigungsqualität und Gesamtkonzept. So werden auf jeder blickfang die zwei besten Aussteller mit dem MINI Designpreis geehrt; auf der blickfang Stuttgart setzten sich unter mehr als 200 Ausstellern das Schweizer Label Arno Wolf (Stand 5.27) und die Thierfelder Manufaktur (Stand 8.28) durch.

 

Dieser Ansatz begeisterte die Juroren: „Die Familiengeschichte als Ausgangspunkt zu nehmen, um sich an Design und Gestaltung anzunähern, ist ein sehr sympathischer Ansatz“, sagt Mara Veigel. Und Eva Steidl ergänzt: „Die Umsetzung vom Produkt bis zur Verpackung ist absolut gelungen – und mir ist kein anderes Label bekannt, das sich in diesem Maß der Wiederbelebung regionalen Handwerks widmet. Mehr davon!“ Darum ist der MINI Designpreis nicht nur eine Anerkennung des bisher erreichten – sondern auch eine Ermutigung, den eingeschlagenen Weg fort zu setzen. 

 

MINI Designpreis Möbel & Produkte: Arno Wolf

 

Von Ess- und Beistelltische über aus Metall gedrehte Kerzenständer bis hin zu gedrechselte Holzleuchten: Am blickfang-Stand von Arno Wolf gibt es eine Menge zu entdecken. Das verbindende Element ist die handwerkliche Fertigung im Erzgebirge. Denn mit der Liebe zu Details, Qualität und handwerklicher Umsetzung wollen die Labelgründer Florian und Tobias Hilbert in die Fußstapfen des Großvaters Arno Wolf treten, dem Namenspaten des Labels. „Wir alle sind geprägt durch die Generationen vor uns“, sagt Florian Hilbert. Und die Brüder geben dieser Prägung eine Form. 

 

Denn genau in Chemnitz – abseits der Glitzer-Modemetropolen – werden die Kleidungsstücke von Doreen Thierfelder und ihrem Team von Hand auf Maß angefertigt. Die Stücke, die dort entstehen, sind aber keine Mode im Sinne eines Saisongeschäfts: „Die Thierfelder Manufaktur entwirft und fertigt Kollektionen, die eine Gültigkeit besitzen und nicht Trends unterworfen sind“, sagt Eva Steidl. „Und so zeichnen wir mit dem MINI Designpreis „Mode & Schmuck“ nicht nur herausragende Entwürfe, sondern auch jahrelange kontinuierliche und professionelle Arbeit aus.“ 

 

MINI Designpreis Mode & Schmuck: Thierfelder

 

In Zeiten von Globalisierung und Onlineshopping, ist es ein klarer Gegenentwurf, Kunden ausschließlich persönlich sehen und bedienen zu wollen. Aber genau dieses Konzept ist es, das die Thierfelder Manufaktur prägt und erfolgreich gemacht hat. „Wir sind begeistert von der Idee der Manufaktur, die sich so weit durchzieht, dass man auf die blickfang kommen oder nach Chemnitz fahren muss, um die Kleidungsstücke anpassen zu lassen!“, sagt Jurorin Eva Steidl. 

 

So kommen Sie zur blickfang Stuttgart

Öffentliche Verkehrsmittel:
U2, U4, U9, U14 und Bus 41 + 43
Haltestelle Berliner Platz/Liederhalle

Auto:
Beschilderung Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle folgen
Parken in den umliegenden Parkhäusern

Veranstaltungshalle:
Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle
Berliner Platz 1-3 70174 Stuttgart

 

Öffnungszeiten & Eintrittspreise blickfang Stuttgart 2015

 

Öffnungszeiten
Freitag    | 20. März | 12 – 22 Uhr
Samstag | 21. März | 10 – 20 Uhr
Sonntag  | 22. März | 11 – 19 Uhr

Eintrittspreise
Tageskarte:       € 12,-
Ermässigt:         €   8,- (Schüler und Studenten mit gültigem Ausweis)
Kombi-Ticket:    € 18,- (gültig an allen drei Messetagen)

 

Stilistisch von der Heimat an der dänischen Grenze geprägt, entwerfen die jetzt in Berlin ansässigen Jungs alles von Hemd bis Hose. Wer Wert auf klassisches, aber originelles Design und hochwertige Materialien legt, ist bei ihnen genau richtig. Denn sie haben sich der Nachhaltigkeit verpflichtet: Das Duo entwirft die Kollektionen in Berlin, produziert in der EU unter strengen Auflagen und lässt die Kleidung von lokalen Lieferanten ausfahren. Die Zusammenarbeit handhaben Frisur genauso fair: Stephan kümmert sich nach seinem Studium der visuellen Kommunikation an der UdK um das Grafikdesign während Thies, der Modedesign an der gleiche Uni studierte, die Kleidung entwirft. Organisatorisches und die Finanzen packen sie gemeinsam an. Das beweist, dass Kinderträume wahr werden können.

Wer Lust bekommen hat, sich selbst mit der neuen Kollektion zu schmücken kann Frisur Clothing am 20 | 21 | 22 März in Stuttgart entdecken.

 

Vom Kindertraum zum Großstadtlabel

 

Wenn sich zwei Freunde in der 9. Klasse zusammen tun, um T-Shirts für Bekannte und Verwandte zu bedrucken, dann ist das eine nette Idee von jungen Kerlen. Aber dass daraus ein cooles Label entsteht klingt nach verrücktem Kindertraum den sich das Label Frisur Clothing erfüllt hat! Stephan Sunder-Plassmann und Thies Mayer haben genau diese Karriere hingelegt und können stolz auf ihre halbjährlich erscheinenden Kollektionen für Männer und Frauen blicken.

Zum Seitenanfang